Bühlertal - Museum Geiserschmiede

PDF

Historische Stätten

Die Faszination eines traditionellen Handwerks in Ausstellung, Vorführung und interaktiven Medien.

Seit der Eröffnung des Museum im Jahr 1999 setzt die Geiserschmiede Akzente in der Präsentation und Didaktik. In der authentischen Hammerschmiedewerkstatt des 19. Jahrhunderts wird heute wieder das vom Aussterben bedrohte Berufsbild des Schmiedes vermittelt. Die seit dieser Zeit unveränderte technische Einrichtung ist voll funktionsfähig.
Bei gebuchten Führungen sowie an speziellen Veranstaltungen sind die ehrenamtlichen Schmiede gern bereit, die Esse anzuheizen, den Hammer zu schwingen und den typischen "beißenden" Rauch durch die Werkstatt ziehen zu lassen. Wenn Sie mögen, dürfen Sie dabei gern selbst das Spiel der Hämmer am Amboss erklingen lassen.
Seit Januar 2019 ist eine neue, mit zahlreichen multimedialen Elementen ausgestattete Dauerstellung zur Ortsgeschichte Bühlertals im Obergeschoß des Gebäudes zu besichtigen. Sie ist für Besucher allen Alters angelegt. Für Kinder gibt es eine spezielle Kinderkarte, mit der sie die Ausstellung erleben können. Hier dürfen alle Besucher sehen - tasten - hören - riechen.

Gut zu wissen

Öffnungszeiten

Geschlossen:
Geschlossen: 2. und 4. Sonntag im Monat 14:00 - 17:00

Eignung

  • für Familien

  • für jedes Wetter

Zahlungsmöglichkeiten

Barzahlung, Eintritt frei

Preisinformationen

Eintritt frei

Autor:in

api user toubiz

Organisation

Nationalparkregion Schwarzwald GmbH

In der Nähe

Bühlertal - Museum Geiserschmiede

Hauptstraße 68
77830 Bühlertal

+49 7223 7101184

lorena.pollidio@buehlertal.de

Website

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.