Winterwanderung Kaltenbronn

GPX

PDF

8,17 km lang
Winterwandern

Eine ganz besondere Tour haben wir für Sie in unserer Winterausgabe zusammengestellt. Sie führt Sie ins Hochmoorgebiet Kaltenbronn, ein Naturschutzgebiet, das sich im Winter in eine einmalige weiße Landschaft verwandelt, die von Langläufern ebenso geschätzt wird wie von Abfahrern und den Kindern mit ihren Schlitten. Im Infozentrum Kaltenbronn haben Sie die Möglichkeit, sich in der interaktiven Ausstellung über das Leben im Moor zu informieren.
Vergessen Sie bitte nicht: Auf dem Kaltenbronn ist es immer "einen Kittel kälter", gutes Schuhwerkt und warme Kleidung sind die Voraussetzung für ein einmaliges Naturerlebnis - nicht nur im Winter.

Unsere Runde startet beim Parkplatz „F“, direkt neben dem Skilift. Auf dem Mannslohweg geht es vorbei am Rodelhang, dem Wildgehege mit heimischem Rotwild und dem Infozentrum Kaltenbronn, das montags und dienstags geschlossen ist. Nach dem Schilderstandort „Wildgehege“ halten wir uns weiter in Richtung Wildseemoor und kommen am Trollpfad für Kinder und an der sogenannten „Mannslohredoute“ vorbei. Die Überreste dieses Verteidigungswalls war eine von vielen Wehranlagen im Französischen Erbfolgekrieg und gehörte zu der Schwarzwald-Linie, die unter dem Befehl des Markgrafen Ludwig von Baden (1655-1707), auch Türkenlouis“ genannt, von Schanzbauern und Soldaten im gesamten Schwarzwald errichtet wurde. Nach etwa 2 Kilometern erreichen wir die Leonhardhütte. Hier bietet sich, soweit es die Schneelage zulässt, ein kleiner Abstecher auf den Bohlenweg ins Wildseemoor an, den wir Ihnen in jedem Fall empfehlen. Für unsere Wanderroute halten wir uns aber links in Richtung Saatschulhütte um dann weiter in Richtung Kreuzlehütte zu wandern. Nach einer kurzen Rast folgen wir der Teufelsmühlenloipe in Richtung Schwarzmiss-Sattel. Hier überqueren wir die Landesstraße und halten uns rechts entlang des Parkplatzes in Richtung Hohlohturm, der schon von weither sichtbar ist. Wer hier noch genug Puste hat, kann den Turm besteigen und eine atemberaubende Fernsicht auf das Murg- und Rheintal genießen. Aber Vorsicht! Hier bläst meist ein eisiger Wind. Mütze ist Pflicht! Vom Hohlohturm aus geht es in Richtung Süden auf dem Holzbohlenweg hinein in das Hohlohmoor. Machen Sie hier ruhig eine kurze Pause, genießen den Blick auf den Hohlohsee, die faszinierende Winterlandschaft und die sagenhafte Ruhe auf fast 1.000 Höhenmetern. Vom Schilderstandort Hohlohsee geht es dann wieder bergab in Richtung Parkplätze E und  F zu unserem Ausgangspunkt.
Auf dem Kaltenbronn gibt es noch zahllose weitere Möglichkeiten zum Wandern, auch im Winter. Ein Infoblatt ist bei der Touristinfo und beim Infozentrum erhältlich.
Eine ganz große Bitte aber zum Schluss: Sie befinden sich die meiste Zeit in einem Schutzgebiet. Respektieren Sie die Natur und verlassen Sie die markierten und gewalzten Wege nicht. Die Tier- und Pflanzenwelt wird es Ihnen danken!

Gut zu wissen

Wegbeschreibung & Wegbeläge

folgen Sie den Schilderstandorten:


Parkplatz F - Schlittenhang - Wildgehege - Leonhardhptte - Saatschulhütte - Kreuzlehütte - Schwarzmiss - Turmweg - Hohlohturm - Hohlohsee - Parkplatz F

Ausstattung

gutes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung

Anreise & Parken

Über Autobahn A5 Karlsruhe-Basel, Ausfahrt Rastatt-Nord. Danach die Bundesstrasse 462 in Richtung Gernsbach. Nicht in die Stadt einfahren, sondern weiter auf der B462 durch den Tunnel in Richtung Forbach/Freudenstadt. Am Ortsende des Ortsteiles Hilpertsau links die Bahnhlinie überqueren in Richtung Reichental, Kaltenbronn, Bad Wildbad. Der Straße ca. 15 km bis Parkplatz F Kaltenbronn folgen.
kostenloser Wanderparkplatz, Parkplatz F Kaltenbronn

Öffentliche Verkehrsmittel

Gernsbach hat Anschluss an das Nahverkehrsnetz des Karlsruher Verkehrsverbunds. Nutzen Sie die Stadtbahnhaltestelle Gernsbach Bahnhof mit der Stadtbahnlinie S8/S81. Steigen Sie dort in die Buslinie 242 zum Kaltenbronn um. Achtung: nur 3 Verbindungen täglich. Montag und Dienstag keine Verbindung. Weitere Informationen sowie einen aktuellen Fahrplan erhalten Sie beim Servicetelefon des KVV unter der Telefonnummer (0721) 6107-5885 oder im Internet unter http://www.kvv.de

Karte

Wanderkarte "Wandererlebnis Murgtal" im Maßstab 1:25.000, erhältlich über die Tourist-Informationen im Murgtal oder über den Zweckverband "Im Tal der Murg" (Tel. 07225 9813121), www.murgtal.org zum Preis von 8,90 Euro.

Weitere Infos / Links

Einkehrmöglichkeiten am Start bzw. Ende der Tour in Kaltenbronn:

Hotel-Restaurant Sarbacher, Tel: 07224 93390

Autor:in

Alessandra Venditti

Organisation

Nationalparkregion Schwarzwald - Baiersbronn / Murgtal
Tourdaten

leicht

02:30:00 h

8,17 km

143 m

140 m

871 m

982 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.