Durchs Lierbachtal nach Allerheiligen - neuer Wegeverlauf

GPX

PDF

12,30 km lang
Schwierigkeit: mittel
Kondition: mittel
Tolles Panorama
Wandern
  • 04:30 h
  • 378 m
  • 113 m
  • 267 m
  • 628 m
  • 361 m
  • 12,30 km
  • Start: Bahnhof Oppenau
  • Ziel: Klosterruine Allerheiligen
Schöne Wanderung entlang des Lierbachs, teils auf asphaltiertem Weg zu den Allerheiligen Wasserfällen und der Klosterruine Allerheiligen.

Der Lierbach-Talweg verläuft am Fluss entlang bis zu den Allerheiligen Wasserfällen und der Klosterruine Allerheiligen. Entlang des Weges finden Sie Sitzbänke und gemütliche Einkehrmöglichkeiten. Allerheiligen ist eines der Portale zum Nationalpark Schwarzwald.

Wegpunkte

Start
Bahnhof Oppenau
Klosterruine Allerheiligen
Historische Stätten
Ziel
Klosterruine Allerheiligen

Gut zu wissen

Beste Jahreszeit

geeignet
wetterabhängig

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt am Bahnhof Oppenau. Sie folgen der gelben Raute bis zum Stadtpark. Dort beginnt der Lierbachtalweg - folgen Sie dem Fluss entlang bis zum Schilderstandort Schwimmbad. Dort queren Sie die Kniebisstraße und folgen nun dem Wanderweg entlang der Allerheiligen Straße bis zur Firma etol. Folgen Sie der Beschilderung "Allerheiligen".


Bald geht der Weg in einen romantischen schmalen Pfad über und Sie wandern weiter entlang des Lierbachs vorbei an der Ziegenalp zum Freizeitheim Taube. Gehen Sie die Treppen hoch, danach biegen Sie rechts ab und nach dem Parkplatz folgen Sie dem Pfad der Straße entlang, biegen nach rechts ab über die Brücke und wandern weiter bis zum Standort Mühleloch. Nach wenigen Metern abwärts befinden Sie sich auch schon beim Gasthaus Blume, das zur gemütlichen Einkehr einlädt.


Der Weg führt weiter am Lierbach entlang zum Lierbach Bürgerhaus. Dem Lierbachtalweg weiter folgend erreichen Sie den Maierhof und danach das Haus Wasserfall. Über das Gewann Windschlägwald erreichen Sie den unteren Wasserfall-Parkplatz.


Hier treffen Sie auf den Renchtalsteig, folgen dessen Wegzeichen, der blau-grüne Raute mit Buchstaben "rs" und durchsteigen nun die wildromantischen Allerheiligen-Wasserfälle. Diese wurden bereits im 19. Jahrhundert zunächst mit Leitern zur Durchsteigung erschlossen. Zu Beginn des 20. Jh. wurde dann die auch jetzt noch vorhandene Streckenführung mit Treppen erschlossen. Die Allerheiligen-Wasserfälle gehören zu den höchsten natürlichen Wasserfällen des Schwarzwaldes. Bei der Schneeschmelze oder Hochwasser bieten diese Wasserfälle ein grandioses Naturschauspiel, bei dem die Besucher an manchen Stellen auch "berieselt" werden.


Am oberen Ausstieg folgen Sie noch wenige Meter dem nun schon wieder breiten Spazierweg bis zum Schwarzwaldverein-Ehrenmal, welches rechts oben auf der Höhe zu sehen ist. Etwas den Weg weiter gehend vorbei am Zierteich gelangen Sie auf das Gelände des ehemaligen Klosters "Allerheiligen". Im Gewölbe des ehemaligen "Roßstalles" befindet sich heute eine Ausstellung über die Geschichte des Klosters sowie ein Modell. Im Klosterhof biegt der "Sagenrundweg" links ab.


Sie folgen weiterhin dem Renchtalsteig bis zur Engelskanzel, welche bereits wieder oberhalb der Wasserfälle liegt und eine herrliche Aussicht ins Lierbachtal bietet. Dann geht es , der gelben Raute folgend, zum Wattenstein und zum Wanderparkplatz "St. Ursula", dem höchsten Punkt dieser Wanderung (695 m ü. NN).


Danach steigen Sie der blauen Raute folgend hinab zur Klosterruine, wo sich eine Einkehr im "Klosterhof Allerheiligen" anbietet. Von dort aus sind es noch 150 Meter hoch zur Bushaltestelle an der Kreisstraße K 5370, von wo aus Sie mit dem Bus zum Bahnhof Oppenau zurückfahren können. 

Toureigenschaften

  • Einkehrmöglichkeit

  • Kulturell interessant

Anreise & Parken

Autobahnausfahrt Appenweier von Karlsruhe und Freiburg her kommend, dann auf die B28 Richtung Appenweier / Oberkirch nach ca. 25 km kommen sie in Oppenau an.


 


Von Freudenstadt her folgen Sie der B28 bis Oppenau.

Dauerparkplätze gibt es am Schwimmbad (Straße: Einmatt) oder am Bahnhof.

Nächstgelegener IC/ICE-Halt ist Offenburg. Von dort mit der Ortenauer S-Bahn 30 min. zum Bahnhof Oppenau (Richtung Bad Griesbach) oder alternativ mit Buslinie 7137 vom Offenburger zentralen Busbahnhof (2 min. vom Offenburger Bahnhof) zum Bahnhof Oppenau.


 Von Oppenau mit der Linie 425 bis zur Haltestelle "Allerheiligen".

Literatur

Wandertipps Renchtal - 24 Touren mit Karte, Allerheiligenführer

Autor:in

Anna-Lena Bruder

Organisation

Nationalparkregion Schwarzwald - Renchtal/Durbach

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie, dass bei Regen die Treppen rutschig sein können!

Karte

Wanderkarte Renchtal / Ortenau, Maßstab 1:35000 vom Schwarzwaldverein in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung.


Wanderkarte Achern - Renchtal/ Hornisgrinde, Maßstab 1:25.000 vom Schwarzwaldverein in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung.

In der Nähe

Anfahrt
Durchs Lierbachtal nach Allerheiligen - neuer Wegeverlauf
77728 Oppenau