Spiegelbild

PDF

Picknickplatz
Ich komme zu Atem, genieße und lasse die Ruhe auf mich wirken.

Ich blicke in den See. Ich sehe eine leichte Spiegelung von mir selbst.Ich sehe mich im Wasser. Das ist mein Abbild, das bin nicht ich. Aber es ist mir sehr ähnlich.

Manchmal ist es ganz klar zu sehen, manchmal getrübt. Je ruhiger das Wasser und je ruhiger ich stehe, desto klarer wird das Bild. Wenn ich in Ruhe komme und mir Zeit nehme, dann erlebe ich mich und sehe mein Leben.

Ich spüre, wie Gott mich anschaut. Er sieht mich als sein Abbild. Ich bin nicht Gott, ich bin ein Mensch. Gott hat mich geschaffen, und er wollte, dass ich ihm ähnlich bin.

Gott hat mir viel geschenkt. Ich kann so viel. Ich lebe nicht allein. Um mich herum sind Menschen, die ich liebe und die mich lieben.

Gott spiegelt sich in mir.

 

 

 

 

1.Mose 27

So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild, als Gottes Ebenbild schuf er sie und schuf sie als Mann und als Frau.

http://www.bibelwissenschaft.de/online-bibeln/gute-nachricht-bibel/bibeltext/bibel/text/lesen/stelle/1/10027/10027/ch/5414a27ff9c25f2e21e47d56d9ed2fe5/

Gut zu wissen

Autor:in

Karin Bosch

Organisation

Nationalparkregion Schwarzwald - Baiersbronn / Murgtal

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.