Oberachern - Achern - Aussichtspunkt Annaruhe

PDF

Sonstiges

Aussichtssichtspunkt am Bienenbuckel mit schönem Weitblick, Himmelsliege und einzigartigem Panoramafenster.

Schöner Aussichtspunkt am Bienenbuckel mit geschichtlichem Hintergrund: Die Knäulerin (Garnaufwicklerin) Anna Jägel trat am 27. Juli 1897 in den Dienst der damaligen Mechanischen Bindfadenfabrik von Oberachern ein. Mit den Frauen Emma Wanner und Josefine Selinger setzte Sie sich für einen Ruheplatz oder Rastplatz ein. Vom damaligen Vorstand und Geschäftsführer Gustav Stegen bekamen sie in den Jahren 1920/21 Bank und Tischgruppe gespendet. Der Weg von den Hanfwerken führte direkt über die Acher zur „Annaruh“.

Gut zu wissen

Autor:in

Tourist-Info Achern

Organisation

Nationalparkregion Schwarzwald GmbH

In der Nähe

Oberachern - Achern - Aussichtspunkt Annaruhe

Auf dem Bienenbuckel
77855 Achern

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.