Affentaler Winzer eG

PDF

eBike Ladestation


Begünstigt durch das milde Ortenauer Klima finden die Reben der Affentaler Winzer an steilen Schwarzwaldhängen und auf den sanften Hügeln der Vorbergzone des Bühler Reblandes ideale Wachstumsbedingungen. Bereits um das Jahr 1250 begannen Zisterzienserinnen des Klosters Baden-Baden-Lichtental damit in Affental Reben anzupflanzen. Schon früh wurde erkannt, dass die geschützte Lage am Fuße der höchsten Bergkette des Nordschwarzwaldes hervorragend für den Anbau von Spätburgunder und Riesling geeignet ist. In der Nähe der Reben stand eine Wallfahrtskapelle, die von vielen Pilgern aufgesucht wurde. In Anlehnung an das „Ave Maria“ wurde das Tal im Volksmund „Ave Tal“ genannt. Hieraus entwickelte sich der heutige Name Affental. Affental gehört heute zum Bühler Ortsteil Eisental. Hier befindet sich auch die Kellerei der Affentaler Winzer. Die Rebfläche von knapp 350 ha erstreckt sich von Eisental über Altschweier, Bühlertal, Kappelwindeck und Neusatz bis nach Ottersweier. Früher wie heute sind Riesling (50%) und Spätburgunder (36%) die beiden Hauptrebsorten. Daneben wird Müller-Thurgau, Weißer Burgunder, Grauer Burgunder und Traminer angebaut.

Öffentliche Weinprobe

Jeden Mittwoch um 15.30 Uhr bieten wir eine öffentliche Kellerführung mit kleiner Weinprobe an (Dauer ca. 2 Stunden/Preis pro Person 6,- €). Hierfür ist keine Voranmeldung erforderlich.

Gut zu wissen

Öffnungszeiten

März-Dezember 10:00 - 14:00

Zahlungsmöglichkeiten

Eintritt frei

Social Media

Preisinformationen

Eintritt frei

Autor:in

api user toubiz

Organisation

Nationalparkregion Schwarzwald GmbH

In der Nähe

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.