Achern - Ehemalige Höhere Bürgerschule (1877 - 1905)

PDF

Industrie-/Werksbesichtigung

Die Höhere Bürgerschule (1877 - 1905) war die Keimzelle des Acherner Gymnasiums

Die Höhere Bürgerschule – Keimzelle des Acherner Gymnasiums – wurde am 6. September 1877 im Haus der späteren Weinhandlung Behringer, Hauptstraße 4, eröffnet. Der erste Vorstand dieser Schule war Prof. Philipp Ruppert, der 1880 auch die erste Geschichte der Stadt Achern verfasste.

1877 begann der Unterricht mit zunächst zwei „Knabenklassen“, die bereits 1879 auf 4 Klassen erweitert wurden.

Am 17. September 1880 wurde die Zulassung von Mädchen zum Unterricht durch den Gemeinderat beschlossen – allerdings erteilte das Oberschulamt die Genehmigung nur unter der Auflage, dass die Mädchen nicht am Lateinunterricht teilnehmen. Im Schuljahr 1880/1881 traten insgesamt 27 Mädchen in die fünfte und sechste Klasse ein.

Seit 1884 als Realschule geführt, wurden die Räume bald zu klein, so dass 1905 ein Neubau bezogen werden musste. Das Gebäude wird heute als Wohnhaus genutzt und steht unter Denkmalschutz.

Gut zu wissen

Autor:in

Tourist-Info Achern

Organisation

Nationalparkregion Schwarzwald GmbH

Achern - Ehemalige Höhere Bürgerschule (1877 - 1905)

Hauptstraße 4
77855 Achern

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.