TONbriefe - Johannes Öllinger

PDF

Sonstiges

BRIEFLIEDER

Johannes Öllinger hat Zitate aus Briefen bekannter Persönlichkeiten in eingängige und poetische Lieder verpackt. Diese »Brieflieder« erklingen in einem breiten Spektrum von traurig bis heiter und von verliebt bis gereizt. Sie sind im Stande, den Eindruck des noch auf analogem Postweg übermittelten Handgeschriebenen zu verstärken. So kann man hören, wie Franz Kafka sich in Milena Jesenská verliebt, Kurt Tucholsky aus dem schwedischen Exil über Nazideutschland ätzt, die junge Sophie Scholl ihren Mut zum Widerstand entdeckt, oder wie sich Hannah Arendt und Heinrich Blücher in schnippischem Ton ihre Unentbehrlichkeit mitteilen. Ein liebevoller Bismarck, eine stoische Rosa Luxemburg, eine leidenschaftliche Paula Modersohn-Becker und viele andere kommen ebenfalls zu Wort.

Der 2017 mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnete Gitarrist und Sänger verleiht den vielschichtigen Texten ein musikalisches Gewand, das schlicht aber niemals banal ist.

Johannes Öllinger Gitarre und Gesang

Gut zu wissen

Anreise & Parken

Veranstaltungsort Info:
Die Veranstaltung findet Open-Air auf der Weitblick-Dachterrasse der Alde Gott Winzergenossenschaft statt.
Bei Regenwetter findet die Veranstaltung im Ausblick Genussraum statt.

Preisinformationen

Eintritt zum Konzert

Preis inklusive einem Freigetränk.


- Normaltarif: 35 €

Autor:in

Tourist-Info Sasbachwalden

Organisation

Düsseldorf Tourismus GmbH

Benrather Str. 9
40213 Düsseldorf

+49 211 17 202-0

info@duesseldorf-tourismus.de

Terminübersicht

Dienstag, den 23.07.2024

18:30 - 20:00 Uhr

In der Nähe

Alde Gott Winzer Schwarzwald eG

Talstraße 2
77887 Sasbachwalden

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.