Ferdinand Oechsle - Technische Intelligenz und perfektes Marketing

PDF

Brauchtum/Kultur
Vortrag

Ferdinand Oechsle wurde 1774 in Baiersbronn-Buhlbach geboren und verstarb 1852 in Pforzheim. Er wird heutzutage hauptsächlich noch mit der Most- oder Oechsle-Waage zur Messung des Zuckergehalts im Weinmost in Verbindung gebracht. Das war aber nur eine seiner vielen Erfindungen bzw. Weiterentwicklungen bereits bestehender Gerätschaften. So entwickelte er vor allem für die in Pforzheim ansässige Schmuckindustrie zahlreiche neue, effizientere und kostensparende Instrumente und Maschinen. Beispielsweise Goldlegierwaagen, Rechenmaschinen für Bijouteriefabrikanten, Guillochiermaschinen, Eudio- und Thermometer sowie Öfen zum Reinigen von Gold und Silber oder Lampen zur Kupellenprobe. Er erfand aber auch ein Harmonium und einen Vorläufer des Kinematographen. Warum passten diese technischen Neuerungen so gut zu den Erwartungen eines fortschrittlichen Pforzheimer Unternehmertums? Inwiefern begünstigten Oechsles phänomenale Leistungen auf dem Gebiet der Feinmechanik den Aufschwung der Schmuckindustrie und welche Rolle spielte dabei das aufgeklärte badische Reformklima?
Neben den technischen Aspekten der Erfindung von mehr als 500 verschiedenen physikalischen und chemischen Präzisionsinstrumenten in Oechsles „Mechanischer Werkstätte“ wird auch der historische Kontext beleuchtet, um das bestehende Bild des unauslöschlich mit dem Weinbau verbundenen Tüftlers aus dem Schwarzwald von Vorurteilen und Missverständnissen zu befreien.

Gut zu wissen

Preisinformationen

Eintritt frei

Autor:in

Nationalparkregion Schwarzwald GmbH

Organisation

Nationalparkregion Schwarzwald GmbH

Terminübersicht

Donnerstag, den 06.06.2024

19:00 - 21:00 Uhr

Kulturpark Glashütte Buhlbach

Schliffkopfstraße 46
72270 Baiersbronn

Website

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.