35. Gernsbacher Puppentheaterwoche - 1000 Puppen in Afghanistan

PDF

Show/Musical

1000 Puppen in Afghanistan
Ein interkultureller Abend über die Puppenspielszene Afghanistans

Abdul Haq Haqjoo Marseille (FR) / Kabul (Afghanistan)
Wieland Jagodzinski Berlin

Für Jugendliche und Erwachsene. Mindestalter: 14 Jahre.
Bitte im Interesse der Vorstellung einhalten.

Nach der Machtübernahme durch die Taliban 2021 mussten sich viele Künstler, Theaterschaffende und auch Puppenspieler verstecken oder sie flohen, wenn es ihnen möglich war, aus ihrer Heimat. Die nahezu 1000 Puppen der kleinen aber bis dahin sehr agilen Puppentheaterszene sind verstummt, wurden in Kellern, Schuppen und auf Dachböden versteckt. Puppenspieler und Schauspieler Abdul Haq Haqjoo, selbst mit seiner Familie nach Frankreich geflohen und Wieland Jagodzinski, Theaterschaffender der viele Jahre in Kabul mit Studierenden, Kindern und Jugendlichen Puppenspiel erarbeitet und damit wesentlich zur Entstehung der afghanischen Puppenspielszene beigetragen hat, gestalten gemeinsam diesen PUPPE-SPEZIAL-Abend.

1.Teil: Filmaufführung: Hase und Igel in Afghanistan
(18:30 Uhr, Kleiner Saal, freie Platzwahl)

Bei seinem zweiten Arbeitsaufenthalt in Afghanistan – auf Einladung des Goethe-Institutes – schlug Wieland Jagodzinski vor, ein deutsches Märchen mit den jungen Männern des `fine-art-colleges` der Universität Kabul zu erarbeiten: "Hase & Igel". In seiner Fassung sollte die Kraft der Frau (in der Igel-Frau verkörpert) eine wichtige Funktion einnehmen – und so vielleicht auch den afghanischen Mädchen und Frauen Mut machen selbstbestimmt und souverän aufzutreten. Von der ersten Minute immer dabei: die Kamera. So entstand ein Film über einen Arbeitsprozess und über die Entstehung der ersten Puppentheatertruppe Afghanistans!

PAUSE!

2.Teil: Puppentheater: Hassan im Glück (20 Uhr, Großer Saal, mit Platzreservierung)

Zusammen mit dem Puppenspieler Lutz Grossman erschuf Abdul Haq Haqjoo eine eigene Version des Grimm-Märchens, die sich stark auf die Situation in seinem Heimatland Afghanistan konzentriert. Ausgebildet an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin in Zeitgenössischer Puppenspielkunst gründete Abdul Haq Haqjoo 2009 in Kabul das Parwaz Puppet Theatre.

Spiel, Konzept: Abdul Haq Haqjoo
Regie, Puppen: Lutz Großmann
Musik: Ahmad Nasir Formuli

3.Teil: Vortrag und Publikumsgespräch (ca. 21 Uhr, Großer Saal)
Mit Wieland Jagodzinski und Abdul Haq Haqjoo.

Gut zu wissen

Social Media

Preisinformationen

Vorverkauf
1. Kategorie: 16 €
1. Kategorie ermäßigt - Ermäßigung für Schüler, Studierende und Menschen mit Handicap (mind. 80 %). Der Berechtigungsnachweis ist beim Einlass, zusammen mit der Eintrittskarte, unaufgefordert vorzuzeigen.: 12 €
2. Kategorie: 14 €
2. Kategorie ermäßigt - Ermäßigung für Schüler, Studierende und Menschen mit Handicap (mind. 80 %). Der Berechtigungsnachweis ist beim Einlass, zusammen mit der Eintrittskarte, unaufgefordert vorzuzeigen.: 10 €

Abendkasse
1. Kategorie: 18 €
1. Kategorie ermäßigt - Ermäßigung für Schüler, Studierende und Menschen mit Handicap (mind. 80 %). Der Berechtigungsnachweis ist beim Einlass, zusammen mit der Eintrittskarte, unaufgefordert vorzuzeigen.: 14 €
2. Kategorie: 16 €
2. Kategorie ermäßigt - Ermäßigung für Schüler, Studierende und Menschen mit Handicap (mind. 80 %). Der Berechtigungsnachweis ist beim Einlass, zusammen mit der Eintrittskarte, unaufgefordert vorzuzeigen.: 12 €

Autor:in

Gernsbach

Organisation

Nationalparkregion Schwarzwald GmbH

Terminübersicht

Donnerstag, den 21.03.2024

18:30

Stadthalle Gernsbach

Badener Straße 1
76593 Gernsbach

Website

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.